Arctic Sunrise

 

In den spaten 60ern und fruhen 70ern geboren, waren Torsten Verlinden und Steve Baltes Ohrenzeugen sich bildender Synth- und Electro-Pop Projekte wie Heaven 17, Depeche Mode oder Ultravox. Fasziniert vom Sound, der Stimmung und den
verwendeten Technologien dieser Musik erlernte Steve Baltes in den 80ern den Umgang mit Synthesizern und Studiotechnik. Torsten Verlinden beschritt einen anderen Pfad und wurde professioneller Bassist und Sanger. Nach einer kurzen, kreativen Zusammenarbeit zu Beginn der 90er trennten sich ihre Wege, und es ist nur einem glucklichen Zufall zu verdanken, dass sie seit dem Jahr 2014 wieder ihr gemeinsames Ziel, die Ruckkehr zu ihren musikalischen Wurzeln unter Einbeziehung moderner Soundmoglichkeiten verfolgen.
Mit ihrer Musik mochten sie einen Kontrast zur emotionalen Kalte vieler Musikproduktionen der heutigen Zeit setzen. Bereits ihr erstes 2015 auf dem deutschen Indie-Label Echozone erschienene Debut-Album „A Smarter Enemy“ sorgte international fur großes Aufsehen. Singleauskopplungen wie „Dumb“, „Real Life“ und „Twilight“ waren und sind immer noch Dauergaste in den Playlists der angesagten Szene-Radiostationen und Clubs. Es folgten Platzierungen in den deutschen Alternativcharts (DAC) und Features in
Magazinen wie Orkus und Sonic Seducer.
Nach nur knapp einem Jahr folgte 2016 mit „When Traces End“ (Echozone) bereits der zweite Longplayer, welcher fur Arctic Sunrise den Ruf als DIE deutsche Synth-Pop Hoffnung weiter festigen konnte und weltweit zahlreiche begeisterte Rezessionen erhielt. Die beiden bisherigen Singleauskopplungen „Silent Tears“ und „Tell The Truth“ konnten sich erneut in den deutschen Alternativcharts (DAC) und anderen Ranglisten wie GEWC platzieren. „Tell The Truth“ verbrachte mehrere Wochen in den TOP 10 der DAC. Es folgten weitere Magazin und Compilation-Features inklusive Interviews im Orkus und Sonic Seducer, sowie internationales Airplay, Videoclips und erste Live-Auftritte. Neben wunderbaren synthetischen Melodien und eingangigen Songs bestechen die Produktionen von Arctic Sunrise durch ihre Liebe zum Detail. Durch den Einsatz von ausrangierten Drumcomputern, analogen Vintage-Synthesizern, umgebauten „circuit bent“ Instrumenten und dem reduzierten Einsatz von virtuellen Klangerzeugern haben Arctic Sunrise zu ihrem eigenen Sound gefunden, welcher sich erfrischend von der Masse abhebt, ohne dabei einfach nur Retro zu klingen. Der deutsche Trance Pionier Steve Baltes gehort zur Live Besetzung der Krautrock Legende Ashra, war fuhrendes Mitglied der transatlantischen Kooperation Deep Voices und ist zusammen mit Stefan Erbe als Baltes & Erbe live und im Studio
aktiv.
Torsten Verlinden war Gast-Vocalist bei Deep Voices, hatte Auftritte im deutschen Fernsehen und arbeitet in international bekannten Bandprojekten.

 

Being born in the late 60s and early 70s, Torsten Verlinden and Steve Baltes became ear witnesses
to the upcoming e-pop Projects such as Heaven 17, Depeche Mode or Ultravox.
Mesmerized by the effects of sound technology in music and the emotion these bands were able to create, Steve Baltes took to mastering the keyboard and computer programming, whereas Torsten Verlinden chose a different path and became a professional bass player and vocalist.
After a short collaboration in the beginning of the 90´s their paths separated and only by lucky chance it was, that now they are able to work on what developed to be their core interest :
The resurrection of the 80´s e-pop feel in the 21nd century with the implementation of contemporary sounds.
It is their hope that their music builds a contrast to the emotional coldness displayed in too many of short-lived musical productions of our time.

German trance pioneer Steve Baltes appears on stage with german Krautrock legend Ashra and is a leading member of the transatlantic cooperation Deep Voices.

Torsten Verlinden is featured vocalist on Deep Voices, has had appearances on german television channels like Pro7 , WDR3 and works in internationally known band projects

 

FOTO: ©www.deFOTOGRAF.de

Referenten / Live Acts / Vorführungen

Anne Clark & Herr B
LIVE

Seit fast 40 Jahren hat Anne Clark einen einzigartigen Platz in der unabhängigen Musik und literarischen Szene. Unabhängig mit der Betonung auf Unabhängigkeit!
Ihre sozialwissenschaftlichen und politisch, kritischen Texte zusammen mit Ihrem bahnbrechenden und originellem musikalischen Stil haben sie zu einer Querdenkerin innerhalb der Musikindustrie werden lassen, welche jedoch Zugriff auf eine vielfältige Zuhörerschaft hat.

Seit ihrem ersten Live-Auftritt in der aufkommenden Punk-Szene der späten
1970 bis zu ihren innovativen elektronischen Kooperationen mit David
Harrow in den 1980er Jahren, Jazz und Akustisch in den 90er Jahren bis hin zu klassischen Projekten der Gegenwart.
Anne Clark ist ein wahres Original.
Eine Mischung aus Avantgarde und Romantik; immer am Puls der Zeit und dennoch zeitlos…

 

Robert Görl (DAF) - Glücksritter Solo-Gig

Für die meisten ist Robert Görl die eine Hälfte von DAF, die neben Kraftwerk und Can weltweit zu einer der einflussreichsten Gruppen im Bereich der elektronischen Musik gezählt werden kann. Aber seit jeher unternimmt Görl auch musikalische Alleingänge. Jetzt ist sein neues Soloalbum fertig: Glücksritter. Fünf Finger sind eine Faust – und diese dreizehn Songs sind Görls persönlicher Mittelfinger in Richtung Musikindustrie. Das besondere daran ist nämlich, dass es das Album nicht zu kaufen gibt. Nirgends. In dieser durchkapitalisierten Welt will Görl Musik wieder zu dem machen, was es ursprünglich war: Ein Erlebnis, das Menschen zusammenbringt und keine Ware, die Musikkonzerne reich macht. Musik erleben statt besitzen ist sein Credo.
Wenn auch ihr Glücksritter werden wollt, dann schaut am 28.10.2017 bei uns vorbei.

Und jetzt tanzt, ihr Glücksritter! 

STRÖME
LIVE & ANALOG

Ströme, das ist der einzigartige Electroliveact der zwei Musiker Mario Schönhofer und Tobias Weber. Mit ihren Modularsynthesizern machen sie brachiale Beats, warme Melodien und ungehörte Klänge, die zu einem einzigartigen Sound verschmelzen der die ELECTRI_CITY Conference zum kochen bringen wird. 

Arctic Sunrise
Live

Feinster Elektro-Pop aus der Heimat

Der deutsche Trance Pionier Steve Baltes gehort zur Live Besetzung der Krautrock Legende Ashra, war fuhrendes Mitglied der transatlantischen Kooperation Deep Voices und ist zusammen mit Stefan Erbe als Baltes & Erbe live und im Studio aktiv.
Torsten Verlinden war Gast-Vocalist bei Deep Voices, hatte Auftritte im deutschen Fernsehen und arbeitet in international bekannten Bandprojekten.

FOTO: ©www.deFOTOGRAF.de 

Creeps - live

Deepe Sounds, mysteriöse Videos, extravagantes Auftreten, durch Sängerin Kates glasklare Stimme trotzdem eingängig: Die Düsseldorfer Band Creeps überzeugt mit elektronisch angehauchtem Alternative-Pop.
Ihre aktuelle CD „A documentary of now“ vereint auf 5 Songs das Gesamtkonzept der Band, die ihre Live-Show mit stimmungsvollen Visuals und düsteren Gesichtsmasken zu einem besonderen Erlebnis werden lässt.

Creeps sind die Gewinner der Bandförderung der Stadt Düsseldorf 2017 und Gewinner des Citybeats Award 2016


Foto ©THE DORF/Sabrina Weniger 

Electronic Circus feat. Katja von Kassel

Electronic Circus wurde 1978 von Chris Payne, Michael J. Stewart und Tim Vince gegründet, während alle drei das Music-College in Chichester (GB) besuchten.

Chris Payne ist ein ehemaliges Mitglied von Gary Numan & Tubeway Army und spielte dort von 1979 bis 1990 Synthesizer und Violine. Er ist außerdem mit Midge Ure und Billy Currie von Ultravox einer von drei Verfassern des einflussreichen Visage Songs „Fade to Grey“. 

Jonathan Barnbrook
"Designing Bowie"

Grammy Award Gewinner Jonathan Barnbrook war David Bowies Haupt-Grafik-Designer in die letzten 14 Jahre seines Lebens. Er entwarf die Alben, „Heathen“, „Reality“, „The Next Day“, „Nothing Has Changed“ und sein letztes Album „Blackstar“. Zusätzlich arbeitete Barnbrook als künstlerischer Berater bei der "David Bowie Is" Ausstellung, welche im renommierten Victoria & Albert Museum (London) stattfand.

In diesem Talk führt uns Barnbrook durch seine Arbeit mit Bowie. Er gibt uns Einblick in den Prozess, wie er die Musik eines der einflußreichsten und herausforderndsten Musiker unserer Zeit in eine visuellen Form gebracht hat.
 

BLUE VELVET REVISITED

„Blue Velvet Revisited“ ist ein Dokumentarfilm, der auf unveröffentlichen Aufnahmen basiert, die 1985 auf dem Original-Set von David Lynch´s "Blue Velvet" in den USA aufgenommen und fotografiert wurden.

Peter Braatz erhielt die exklusiven Rechte, die gesamte Produktion des Kult-Klassikers "Blue Velvet" zu begleiten und selbst zu dokumentieren, wobei die meisten dieser Aufnahmen nie zuvor der Öffentlichkeit zugänglich waren.

In "Blue Velvet Revisited" werden ungezeigte Filmaufnahmen, zahlreiche Tonaufnahmen, Fotografien, Gemälde, Objekte und Reliquien, die Braatz gesammelt hatte, ausgewählt und zu einem eindrucksvollen neuen Film komponiert.

Diese verlorenen und meist nie zuvor gesehenen Bilder wurden jetzt, 30 Jahre später, wieder gesichtet und neu interpretiert.

"Blue Velvet Revisited", ein 85 Minuten langer Dokumentarfilm, ist eine Reise, die dem Betrachter einen bisher begrabener Schatz öffnet. 

Zeus B. Held & Chris Payne

ZEUS B. HELD & CHRIS PAYNE
im Gespräch mit Chi Ming Lai, dem Gründer des TEC (The Electricity Club).

Chi hat den legendären deutschen Produzenten Zeus B. Held zur diesjährigen Conference eingeladen, um über seine frühe Zeit bei Birth Control und seine Produzentenkarriere in England zu sprechen. Zeus hat mit Produktionen für John Foxx, Men Without Hats und Dead Or Alive durch Charterfolge auf sich aufmerksam machen können. Er ist Studiobesitzer, Produzent, Engineer und Keyboarder und wird über die grossartigen Tage der analogen Synthesizer, als auch über den Übergang zum digitalen, softwaregesteuerten Produktionsbetrieb berichten können. Er hat mit Chris Payne, dem Keyboarder der klassischen Gary Numan Formation der späten 70er und stilprägenden 8oer Jahre, einen perfekten Gesprächspartner zur Seite gestellt bekommen. Chris ist als Co-Autor des New-Wave Hits ‚Fade To Grey‘ von Visage europaweit bekannt geworden und auch er arbeitet als Produzent, Keyboarder und Songwriter mit eigenem Studio. Chi wird mit seiner engagierten und kenntnisreichen Gesprächsführung viel Aufschlussreiches zu Produktion und Equipment aus den Herrschaften heraushören.
 

Programm 2017 (for englisch click links below)

27. Oct. 2017

16:30 - 17:15
Blue Velvet Revisted Talk

Erik Stein (Komponist) im Gespräch mit Harry Rag

17:15 - 18:00
Zeus B. Held & Chris Payne

Chi Ming Lai (Electricity-Club) & Zeus B.Held

18:00 - 18:45
Anne Clark

Anne Clark interviewt von Erik Stein

19:00 - 19.45
Jonathan Barnbrook

Designing Bowie

19:30 - 20:30
Electronic Circus - LIVE

Chris Payne live mit seiner Band ELECTRONIC CIRCUS feat. Katja von Kassel

20:45 - 21:30
Creeps

Die Düsseldorfer Band Creeps mit elektronisch angehauchtem Alternative-Pop

21:30 - end
Anne Clark & Herr B - LIVE

Eine kreative Reise mit Anne Clark und Herr B
Einziger Auftritt in Deutschland - Exklusiv bei der ELECTRI_CITY Conference
 

22:00 - 05:00
TIME WARP@ELECTRI_CITY (Sir Walter)

Party im Rahmen der ELECTRI_CITY Conference.

Cosmopop feiert einen elektronischen Abend mit
MAGDA und ZOHKI

Party findet im Sir Walter (Düsseldorf) statt - Tickets separat erhältlich (nicht im ECC-Ticket enthalten!)

28. Oct. 2017

13:00 - 14:00
Dr. Uwe Schütte

Mensch - Maschinen - Musik: Das Gesamtkunstwerk Kraftwerk

14:00 - 14:45
Tommi Stumpff

Grenzwellen Moderator Ecki Stieg im Interview mit Tommi Stumpff

14:45 - 15:30
Rheingold

Bodo Staiger im Gespräch mit Rudi Esch

15:30 - 16:30
DER RÄUBER IST DER PRINZ - Hochschule Düsseldorf

Die Studenten der Hochschule Düsseldorf zeigen Ihre Abschlussarbeiten und Neu-Interpretationen zum Thema "DAF"

16:30 - 17:15
Eberhard Kranemann

Über die Arbeit mit Conny Plank

17:15 - 18:00
Robert Görl (DAF)

Im Gespräch mit Rudi Esch

19:30 - 20:15
Arctic Sunrise - LIVE

Elektropop aus der Heimat

20:15 - 21:15
Robert Görl - LIVE

Glücksritter

21:30 - end
Ströme - Live

Einzigartiger Electroliveact ausschliesslich mit Modularsynthesizern

Locations

CCD Congress Center
Düsseldorf / CCD Süd

Stockumer Kirchstraße 61
40474 Düsseldorf

Anfahrt Journey

Sir Walter
Düsseldorf

Heinrich-Heine-Allee 12
40213 Düsseldorf

Anfahrt Journey

Anmeldung